OpernCarrée
english
Details siehe unten
* * * * *+ Luxushotel und Büros in historischem Bestand, Berlin

Bauherr: HOCHTIEF Projektentwicklung GmbH, Berlin
Architekt: Tommaso Ziffer (Interior), Italien; Aukett & Heese (Ausführung), Berlin
Planungs- und Bauzeit: 03/2004 – 03/2007
146 Hotelzimmer; BGF 24.200 qm, BRI 80.800 cbm, Grundstück: 7.070 qm
Investitionskosten: 150 Millionen EUR
 

Projektanforderungen
Verantwortliche technische Projektleitung als Bauherrenvertreter
für die Realisierung dieser denkmalpflegerisch
beispielhaften Projektentwicklung.
Einen besonderen Schwerpunkt bildete der authentische
Umgang mit jahrhunderte alter Bausubstanz und deren
moderner Ergänzung.
Durch den Umbau und die hochwertige Sanierung des
Gründungshauses der Dresdner Bank und der ehemaligen
Staatsbank der DDR wurde das Luxushotel "Hotel de Rome" in
einzigartiger historischem Ambiente geschaffen.

Weitere wertvolle Altbausubstanz konnte in attraktive Büroräume
für die "Warburg Bank" und andere Nutzer umgewandelt werden.
Der geschickt eingebundene Neubau mit exklusiven Wohnungen,
Büros und EG-Ladeneinheiten schließt die kriegsbedingte Lücke des
einzigartigen Ensembles „OpernCarrée“ zwischen dem Gendarmenmarkt
und geschichtsträchtigem Bebelplatz im Herzen von Berlin.

Tätigkeitsschwerpunkte
•  Koordination der gesamten Projektdurchführung
•  Terminverantwortung für die Gesamtrealisierung
•  Kostenverantwortung für die Investitionsmaßnahme
•  Vertragsmanagement (einschl. Kauf- und Mietverträge)
•  Bauherrenvertretung in allen Besprechungen und gegenüber Behörden,
   Fachplanern und Mieter
•  Technische und behördliche Abnahmen
•  Internes Controlling



Links:
Ausführliche Projekt-Dokumentation (... in Bearbeitung)

Stadtentwicklung Architekturgespräch 69

Architectural Digest Deutschland

Architectural Digest Italien

Bauen im Bestand

Hotelinfo

  

HTP-Info: GendarmenPalais

HTP-Info: Hotel de Rome

Staatsbank der DDR

360 °-Panorama




TOP

Vita

Frank Angrick